Unterrichtsfahrt der vierten Klassen am 12. und am 15. Juli zum Erlebnisbauernhof Zeintl – Vom Rohprodukt zum Endprodukt am Beispiel Milch:

Bei wunderschönem Sonnenschein kamen die Klassen mit ihren Lehrerinnen auf dem herrlich gelegenen Bauernhof der Familie Zeintl bei Schöfweg an. Alle wurden herzlich willkommen geheißen und nach einer kleinen Einweisung zum Tagesablauf unter speziellen Hygienebedingungen, folgte eine Klasse dem Bauern Manfred Zeintl und die andere seiner Bäuerin Christiane Zeintl zum gebuchten Programm „Von der Kuh zu Milch und Butter“IMG_1437.

 

Dabei besuchten die Schüler den Kalbinnenstall, an den sich auch der Laufstall der Pferde und der des Esels anschloss und danach den Kuhstall, wo auch kleine Kälbchen waren. Die Kinder wurden mit Streicheln bald gar nicht mehr fertig und durften die Tiere mit einer selbst gemachten „Kuh-Pizza“ füttern, bestehend aus Silage, Getreideschrot, Kartoffel und Mineralstoffpulver. Weiter ging es zur „Trocken-Melk-Übung“, wo die Schüler in einem Wettbewerb ihre „Melk-Künste“ am Plastikeuter einer herzallerliebsten Holzkuh ausprobieren konnten und dann wurde in einem sehr lustigen Gruppenspiel unter tosendem Gelächter der Weg der Nahrung durch die Kuh nachgestellt. Im Anschluss erzeugten die Kinder durch das Schütteln von Milchrahm selbst Butter und genossen diese dann auf köstlichem Brot.

IMG_1464

Auch die Maschinenhallen, das Füttern der Regenbogenforellen am nahegelegenen Fischteich und das abschließende Toben in der Spielscheune wurden von allen mit großer Begeisterung aufgenommen. Natürlich war der Hofhund Zora immer mit dabei.

Am liebsten wären alle Schüler noch ewig dortgeblieben!

Ein sehr gelungener Vormittag!IMG_1425