Ausflug der vierten Klassen am 08.07.2021 zum Waldspielplatzgelände nach Spiegelau:

Schulklassenführung unter der Leitung des Nationalpark-Teams

 

Angekommen am Waldspielplatzgelände in Spiegelau wurden die drei vierten Klassen von dem Team des Nationalparks in Empfang genommen und in sechs Gruppen aufgeteilt.

Vier Gruppen durften die Führungen durch den „Lebensraum Wald“ genießen und die restlichen Gruppen die Führung  „Gewässer“.

Letztere lernten zunächst die verschiedenen Zustandsformen des Wassers in Form eines Rätsels kennen, weiter ging es zur Station „Regenmacher“. Dort bekamen die Kinder zwei Steine in die Hand, mit denen sie Regengeräusche verschiedener Stärke nachahmten. Eine Geschichte, die den Kreislauf des Regens beschrieb, wurde in Form eines Spiels nachgestellt. Zuletzt konnten die Schüler ausgerüstet mit Gummistiefeln  und Kescher Kleinstlebewesen, die in Bächen und Seen leben, fangen und mit Hilfe von Steckbriefen bestimmen. Danach wurden die Tiere selbstverständlich wieder freigelassen.

IMG_1204

Die Gruppen die den Wald erforschten, begannen in einem großen Kreis mit der Betrachtung von Bäumen, Pflanzen und Lebewesen. Im Anschluss bekamen die Schüler verschiedene Arbeitsaufträge wie das Bestimmen von Baumarten oder Waldgeräuschen, oft in Form von tollen und lustigen Spielen. Weiter wurden auf einem gemeinsamen Spaziergang  die Besonderheiten und Unterschiede des Waldes im Nationalpark im Vergleich zu einem normalen Nutzwald besprochen. Die Kinder betrachteten verrottetes  Holz ganz genau, spielten auf riesigen „Wald-Instrumenten“  Melodien oder versuchten sich als „Luchs“ im Anschleichen an die Beute bzw. an einen „Indianer“, der ihnen bei Erfolg eine wunderschöne Feder schenkte.

Zur Abrundung eines gelungenen Vormittags konnten sich die Kinder noch auf den vielen Waldspielplätzen austoben. Ein wunderschöner Ausflug!

 

IMG_1253WYFZ4388